Stay@Home and update.

Zeit für wichtige Updates

Der Corona Virus hält die Welt in Atem. Das BSI berichtet gerade jetzt von vielen neuen Hackerangriffen.
Die Installation aktueller Sicherheits-Updates ist daher wichtig für eine funktionierende IT.

Haben Sie auf Ihrer Hardware die aktuellen Firmware Updates installiert?
Ist Ihre Software auf dem aktuellen Stand?

Wenig los im Büro ? Jetzt sind Updates einfacher.

Möglicherweise ist Ihr Büro nicht voll besetzt oder Sie befinden sich in Kurzarbeit.
Das könnte eine Gelegenheit sein, Patches und Upgrades etwas entspannter durchzuführen.
Weiterlesen…


(K)ein Grund zum Feiern…

Oder doch?

In diesen Zeiten gibt es leider nicht viel zu feiern. So ganz still und heimlich habe ich mir dennoch 30 Kerzen angezündet.

30 Jahre sind ein halbe Ewigkeit – soviel Zeit ist nun nach der Gründung der Firma COMPUTERS & LESSONS vergangen.
6000,— D-Mark waren für mich Ende 1989 wahnsinnig viel Geld und mein Startkapital.
Die hatte ich mir von meinen Eltern geliehen (wofür ich ewig dankbar bin).
Zwei Jahre nach Beendigung meiner Ausbildung zum Informationselektroniker (heute Fachinformatiker) hatte ich mich selbstständig gemacht.

Naivität hat geholfen.

Betriebswirtschaft und Business-Pläne waren für mich böhmische Dörfer. Das war auch gut so, sonst hätte ich das wohl nie gewagt.
Zu viel ökonomisches Wissen hätte die Gründung verhindert. Ein Existenzgründungsdarlehen der KfW half, die ersten Monate zu überstehen.

Mein alter Ford Taunus, den ich für 600,— D-Mark gekauft hatte, war das erste Firmenfahrzeug.

Das erste Büro in der Frohsinnstraße 22 in Aschaffenburg wurde am 1. April 1990 bezogen. 

Akustikkoppler mir 300Bits/s, Modems, ISDN, BTX und CompuServe bestimmten damals die Welt der Kommunikation. Das WorldWideWeb war noch lange nicht geboren. 

Unser erster Kunde war eine Kleiderfabrik in Erlenbach, die Barcodes auf Etiketten drucken musste. Ein paar Zeilen Basic und ein OKI 9-Nadeldrucker halfen, das Thema zu lösen. Dann kam eine Spedition, ein Anwalt und eine Bank als Kunden hinzu – so fing es an.

Mit der Textverarbeitung „Textmaker“ von der Nürnberger Firma Softmaker haben wir unsere Rechnungen geschrieben.
Mit Lotus Symphony 2.0 für DOS haben wir kalkuliert. Excel von Microsoft war noch weit vom heutigen Monopol entfernt.

Ich war nicht gut, weitblickend oder mutig genug eine Firma wie „Yahoo“, „Google“ oder „Facebook“ zu gründen.
Dennoch bin ich stolz darauf, ein paar Menschen in Sachen IT unterstützt zu haben und meinen Mitarbeitern zu helfen, Ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Heute ist die (IT-)Welt eine Andere – und das ist gut so. Es ist soviel einfacher als früher – Zumindest für die Anwender.

Danke.

Im Moment verspüre ich eine große Dankbarkeit, das Alles einigermaßen gesund erlebt zu haben.
Lehrreich waren besonders die zahlreichen Krisen. Diese Erfahrungen helfen, die jetzigen schlechten Nachrichten zu akzeptieren und nach vorne zu blicken.

Neues zu wagen – ohne zuviel Gedanken zu verlieren – das fehlt uns heutzutage. Vielleicht hilft die globale Krise, wieder kreativ zu sein, flexibel zu werden und neue Ideen zu entwicklen – ohne diejenigen zu vergessen, die in dieser Krise besonders leiden müssen.
Ich bin nach wie vor sehr gespannt auf die kommenden Entwicklungen in der IT und freue mich auf die Zeit nach Corona.

Man sieht sich …

Stefan Körbel
Stefan Körbel

HPE warnt vor möglichen SSD Ausfällen

Quelle: Heise.de  / HPE-warnt-erneut-vor-SSD-Ausfaellen-4689921.html

Problem bei verschiedenen SSD-Modellen

Vier SSD-Modelle in zahlreichen Server-Storage-Systemen von HPE weisen einen Firmware-Fehler auf, durch den die Datenträger nach exakt 40.000 Betriebsstunden ihren Dienst quittieren. Die SSDs sind infolgedessen nicht mehr ansprechbar, lassen sich nicht reparieren und sämtliche Daten gehen verloren. RAID-Systeme mit den betroffenen SSDs sind ebenfalls in Gefahr.

In einer Support-Mitteilung schreibt HPE, dass SSDs mit den Modellnummern EK0800JVYPN, EO1600JVYPP, MK0800JVYPQ und MO1600JVYPR betroffen sind. Der Hersteller verbaut diese in den Systemen ProLiant, Synergy, Apollo 4200, Synergy Storage Modules, D3000 Storage Enclosure und StoreEasy 1000 Storage. Die Firmware-Version HPD7 vom 20. März 2020 behebt das Problem. Den eigenen Daten zufolge sollen ohne Firmware-Update im Oktober 2020 die ersten SSDs bei Kunden ausfallen.

Weiterlesen…


Kostenfreies Soforthilfe-Paket für IT-Admins

Kostenfreies Soforthilfe-Paket für IT-Admins

Liebe IT-Admin und User,
die aktuelle Corona-Krise fordert IT-Admins in vielerlei Hinsicht: Sie müssen schnellstmöglich Laptops fürs Home Office vorbereiten, die neue Remote-IT-Infrastruktur sicher managen und die Funktionalität aller Systeme auch im Ausnahmezustand erhalten.

Baramundi will helfen! Daher erhalten Admins, die aktuell noch nicht mit der baramundi Management Suite arbeiten, ein kostenfreies Soforthilfe-Paket für Unified Endpoint Management. Neben der Vollversion der bMS sind darin auch Setup mit einem Tag Remote-Consulting sowie Wartung und Support enthalten. Damit unterstützen wir Sie bis zum Ende der Corona-Krise, mindestens jedoch 4 Monate lang. Weiterlesen…


Kostenlose Chats, Besprechungen und Anrufe im HomeOffice

Microsoft Teams bündelt im HomeOffice alles Wichtige. Kostenfrei!

Firmen bis zu 1000 Benutzer können nun Teams kostenfrei nutzen. Auch ohne Office365 Abo.
Funktioniert auf Ihrem Windows-PC, Ihrem Mac, Ihrem Android-Smartphone oder iPhone.

Grenzenlos chatten.
Kommunizieren Sie unkompliziert im Team und bleiben Sie mit dem kostenfreien Angebot auf dem aktuellen Stand

Videoanrufe.
Erweitern Sie Ihre Konferenzen um eine Videofunktion.
So können sie in Einzel- oder Gruppengesprächen „Auge in Auge“ kommunizieren.

Dateien speichern.
Sie bekommen 2 GB für eigene und 10 GB für Team-Mitglieder als kostenfreien Speicherplatz.

Echtzeit-Arbeit.
Sie können in Echtzeit mit Ihren MS-Office Anwendungen mit Ihren Kollegen zusammenarbeiten.

Das Alles finden Sie in der kostenlosen Teams-Version.

Laden Sie die Teams-App herunter, um zum Nulltarif unbegrenzt zu chatten, Videoanrufe zu führen, Dateien zu teilen und zu speichern und vieles mehr.

Wenn Sie bereits Office365-Kunde sind können Sie sich hier anmelden und Teams herunterladen.

Falls Sie sich neu registrieren möchten, dann übernehmen wir das gerne für Sie.
Falls Sie Unterstützung bei der Einrichtung oder Verwendung benötigen bitte senden Sie uns bitte eine E-mail an vertrieb@comless.de oder rufen Sie uns unter der 06021/8483-0 an.

Gerne helfen wir Ihnen bei den sonstigen Möglichkeiten Ihr Büro nach zu Hause umzuziehen.